SSV Jahn Regensburg Meister der Futsal-Regionalliga Süd

Die Futsaler des SSV Jahn Regensburg, Deutscher Meister des Jahres 2017 und Deutscher Vizemeister 2020, sind Meister der Futsal-Regionalliga Süd 2022. In einem bis zuletzt spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Beton Boys München behielten die Oberpfälzer die Oberhand und nehmen nun an den Aufstiegsspielen zur Futsal-Bundesliga teil. Den Meistertitel machte der Jahn mit einem deutlichen Heimsieg am vorletzten Spieltag über den FC Deisenhofen perfekt und nahm anschließend die Meisterschale von Josef Janker (SFV-Spielausschuss) entgegen. Bei lediglich einer Niederlage aus seinen 18 Begegnungen drückte der SSV Jahn Regensburg der Saison 2021/2022 in der Futsal-Regionalliga Süd beeindruckend seinen Stempel auf und ging schlussendlich mit fünf Zählern Vorsprung auf die Konkurrenz ins Ziel. Damit gelang der Mannschaft um Spielertrainer Lucas Kruel zumindest teilweise Wiedergutmachung für die große Enttäuschung im Vorjahr, in dem man durch den Corona-bedingten Abbruch der Spielzeit abrupt aus den Bundesliga-Träumen gerissen wurde.

 

 

 

 

 

Dagegen muss sich der Gehörlosen-Sportverein Karlsruhe nach dreijähriger Zugehörigkeit aus der Regionalliga verabschieden. Profitierten die Badner in den beiden Vorjahren noch davon, dass durch die Pandemielage und deren Auswirkungen auf den Spielbetrieb der Abstieg aus der Futsal-Regionalliga Süd ausgesetzt wurde, schwanden die Hoffnungen auf den erneuten Klassenerhalt im Verlauf der Spielzeit 2021/2022 zusehends. Letztendlich betrug der Rückstand des GSV aufs rettende Ufer ganze elf Zähler, wodurch man sich im Karlsruher Lager früh auf den sich anbahnenden Abstieg einstellen konnte.

Als weiterer Absteiger steht der FC Deisenhofen fest. Zwar sicherten sich die Oberbayern am letzten Spieltag durch einen Heimsieg über den ASC Neuenheim noch Platz 7 in der Abschlusstabelle, welcher sportlich zum Klassenerhalt gereicht hätte. Doch frühzeitig hatte man sich beim FCD dazu entschieden, sich für die Saison 22/23 in der Futsal-Regionalliga Süd nicht mehr zu bewerben. In seinen fünf Jahren Zugehörigkeit zur Futsal-Regionalliga feierte der FC Deisenhofen einige Höhepunkte und landete – mit Ausnahme der nun beendeten Saison 2021/2022 – stets unter den Top 4 der Abschlusstabelle.

Vom Bewerbungsverzicht des FC Deisenhofen profitiert in erster Line der Aufsteiger Futsal Allgäu. Punktgleich mit dem FCD landeten die Allgäuer zum Abschluss ihres ersten Regionalliga-Jahres auf Rang 8, welcher nun zum Klassenerhalt und das damit verbundene zweite Regionalliga-Spieljahr reicht.

Mit dem ASC Neuenheim könnte ein weiterer Verein vom Rückzug des FC Deisenhofen profitieren. Die Futsaler aus Heidelberg werden intensiv mit dem SSV Jahn Regensburg fiebern, wenn der Regionalliga-Meister um den Aufstieg in die Bundesliga kämpft. Denn unter der Voraussetzung, dass der Jahn seine Meisterschaft mit dem Bundesliga-Aufstieg krönt, steigen zum Ende der Saison 21/22 lediglich zwei Mannschaften aus der Futsal-Regionalliga Süd in die darunterliegenden Spielklassen der Landesverbände ab. Somit könnte selbst Rang 9, den der ASC Neuenheim schlussendlich mit 15 Zählern auf der Habenseite belegte, noch mit dem Startrecht für die Regionalliga im folgenden Spieljahr 22/23 verbunden sein.

Meister Futsal-Regionalliga Süd 2022: SSV Jahn Regensburg Futsal